Die Grafschaft Galway

Connemara Nationalpark

Dieser eindrucksvolle Nationalpark ist einer von fünf Nationalparks in Irland. Er umfasst eine Fläche von 2.000 Hektar der Connemara Berglandschaft. Für die Liebhaber dieser schönen Naturlandschaft mit ihren Mooren, Flüssen und Seen wurden zahlreiche Wanderwege angelegt.

Aran Inseln

Aran besteht aus drei Hauptinseln:

Inishmore

Ist mit 13 Kilometern Länge die größte der Inseln. Am besten entdecken Sie die Geheimnisse dieser Insel, wenn Sie sich ein Fahrrad mieten: Landschaften, Überreste frühzeitlicher Gewölbe, Kirchen und Schlösser (zum Beispiel das Schloss Dun Aengus: vermutlich das schönste prähistorische Schloss Europas, gelegen am Rande einer 80 Meter hohen Klippe) usw.

Inishmaan

Ist eine Insel ohne Autoverkehr. Es ist die am dünnsten besiedelte Insel, auf der es ein ungewöhnliches Schloss zu entdecken gibt: das Dun Conor Castle.

Inishere

Die wildeste der Aran Inseln.

Auf diesen Inseln erhalten Sie einen tiefen Einblick in die irische Mythologie. Die Landschaft dort ist herrlich. Wenn Sie mit einem der Fährschiffe übersetzen, haben Sie einen einmaligen Blick auf die Cliffs of Moher an der Festlandküste.

In früherer Zeit haben die Einwohner dieser kleinen Inseln eine Vielzahl von Furchen in den Fels geschlagen, um dort Meeresalgen und Sand zu mischen. Beim Verrotten ergab diese Mischung soviel fruchtbare Erde, dass der Anbau von Kartoffeln möglich war.

Das Charakteristische dieser Landschaft sind die vielen Steinmauern. Beim Anlegen der Ackerbaufurchen entstand ein solcher Überschuss an Steinmaterial, dass damit die vielen niedrigen Mauern angelegt werden konnten. Mit diesen Mauerkonstruktionen schützten die Einwohner den wenigen fruchtbaren Boden vor den heftigen Winden.

Wege auf die Aran Inseln

  • Von Doolin stellen zwei Fähren der Firma Doolin Ferry die Anschlüsse zu den drei Inseln sicher ( der Fährbetrieb hängt auch vom Wetter und den Jahreszeiten ab).
  • Boote von Rossaveal (Ros a'mhil), ungefähr 40 Kilometer von Galway entfernt, fahren zu den wundervollen Inseln (Island Ferries). Die Verbindung zwischen Galway und Rossaveal erfolgt durch Busse.
  • Fähren der Firma O'Brien verkehren zwischen der Galway Bucht und den Inseln.
  • Per Flugzeug können Sie mit Aer Arann vom Connemara Flughafen die Inseln erreichen. Der Flugplatz liegt westlich von Galway bei einem kleinen Dorf namens Inverin. Busse stellen den Anschluss zwischen Galway und dem Flugplatz her.

Kylemore Abbey

Das ehemalige Lustschloss, in dem heute ein Kloster und ein Internat für Mädchen aus aller Welt untergebracht sind, liegt wie ein Traumschloss in der eindrucksvollen Landschaft. In der Umgebung können Sie herrliche Seen und Wasserfälle bewundern. Es gibt ein Besucherzentrum, ein Restaurant und einen Souvenirladen.

Killary Hafen

Die Meeresküste um den Hafen von Killary ist eine sehenswerte Fjordlandschaft, die Sie von Ausflugsbooten aus bewundern können. Als zusätzliches Wahrzeichen des Hafens gibt es 3 Reihen imposanter Säulenpfeilern zu sehen. Viele Spazierwege und Pfade machen es möglich, diese herrliche Landschaft zu entdecken.

Lough Corrib

Der "Lough Corrib", ein großer See mit bedeutendem Lachs- und Forellenvorkommen, liegt nördlich von Galway, in einer Landschaft, die zum Wandern einlädt. Auf dem See verkehren auch einige Rundfahrtschiffe, die sich für Tagesausflüge anbieten.

"Woodford Mummers Feile"

In der Grafschaft Galway finden regelmäßig Folkfestivals mit Musik und Tanz in traditionellen Kostümen statt.

Aktivurlaub

Die Grafschaft Galway bietet ein großes Angebot an Aktivitäten :

  • Angeln in Seen, Flüssen, an der Küste und Hochseeangeln
  • Wanderungen durch die einmalige Connemara Landschaft
  • Golf spielen auf weitläufigen Plätzen
  • Reiten
  • Radfahren
  • usw ...

Die Grafschaft Galway
| Unterkünfte | Allgemein | Grafschaft | Stadt |
| Geschichte | Wo Galway liegt | Foto-Galerie |