Geschichte

Schon 5000 Jahre v. Chr. haben Menschen in der Region von Sligo Landwirtschaft betrieben und die Wintermonate dank der Zucht von Miesmuscheln, Austern und anderen Weich- und Schalentieren überlebt.

Ungefähr 5 km südlich des regionalen Flughafens werden Sie die größten Überreste megalithischer Gräber in Europa finden. Dieser Friedhof ist ein Paradies für Archäologen und für neugierige Besucher ist es eine gute Gelegenheit, etwas über das Leben der prähistorischen Menschen zu erfahren.

Die Stadt Sligo ist in der Zeit der Wikinger gegründet worden. Die Abtei und das Schloss wurden im 13. Jahrhundert errichtet. Viele Schlösser wurden in dieser Zeit in der ganzen Grafschaft erbaut.

Aufgrund der Tatsache, dass Sligo an einem strategischen Ort auf der Hauptstraße Richtung Norden liegt, war die Grafschaft oft Opfer von Angriffen der Clanchefs und der Engländer. Im Jahre 1558 wurden Schiffe der spanischen Flotte Armada während eines Sturmes am breiten Strand von Streedagh zerstört. Einigen Spaniern ist es gelungen, den Engländern zu entkommen und nach Spanien zurückzukehren.

Die Grafschaft hat ebenfalls eine wichtige Rolle im Rebellionskrieg im Jahre 1798 gespielt. Der französisch-irischen Armee war es gelungen, die Engländer zurückzudrängen. Eine Statue zum Gedächtnis von Bartholemew Teeling ist in der Stadt von Collooney zum Gedenken an diese Schlacht errichtet worden.

Die Grafschaft Sligo
| Unterkünfte | Allgemeines | Grafschaft | Stadt |
| Geschichte | Lage | Foto-Galerie |